Was ist Manufacturing-X?

Analog zum Konjunkturpaket 35c, das die Bundesregierung im Jahr 2020 für die Automobilindustrie aufgelegt hat, ist Manufacturing-X ein ähnliches Programm für die verarbeitende Industrie. Es befindet sich derzeit in der Vorbereitung. Auf der angegebenen Webseite finden Sie eine Übersicht über die derzeit laufenden KoPa35c-Projekte. Das größte davon ist Catena-X, das ein Datenökosystem für die Automobilindustrie aufbaut. Catena-X besteht aus drei Säulen: dem Förderprojekt, einem Trägerverein und einer oder mehreren Betreibergesellschaften. Ein inhaltlicher Überblick zu Catena-X findet sich in einem früheren Blogartikel. Bzgl. des Betriebs hat Cofinity-X die erste Ausschreibung für Core Services gemeinsam seinen Partnern T-Systems, Accenture, Fraunhofer AISEC gewonnen.

Aufbauend auf diesen F&E-Projekten gibt es eine weitere ‚Projektlinie‘, deren Aufgabe es ist, die Ergebnisse der F&E-Projekte in die Praxis der vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen zu transferieren. Darum heißt diese Projektlinie „Transformations-Hubs“. Eine Übersicht über diese Hubs ist gerade in Arbeit; einführende Infos gibt es hier. Beispielsweise heißt einer dieser Hubs ‚Transfer-X‘; sein spezieller Inhalt sind digitale ‚Wissenshäppchen‘ für die Inhalte aus Catena-X und den anderen o.g. F&E-Projekten.

Manufacturing-X soll nun weitere branchenspezifische Leuchtturmprojekte umfassen, so dass nach und nach interoperable Datenräume aufgebaut werden, in denen vertrauenswürdiger Datenaustausch zwischen den Beteiligten möglich ist. Politik, Industrie, Wissenschaft und Verbände erarbeiten gerade gemeinsam ein Leitbild und Leitplanken für das komplette Programm. Ganz klar ist: Manufacturing-X baut auf den existierenden Arbeiten und Standards auf; egal, ob OPC UA, Verwaltungsschale / AAS, MTP, Namur OA, etc.

Die offizielle Manufacturing-X-Webseite finden Sie hier.

Auch die Verbände haben bereits eigene Webseiten aufgesetzt: VDMA, ZVEI, BITKOM.

Eine Gruppe von Pionierunternehmen hat ein mögliches Leuchtturmprojekt schon einmal skizziert.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert