KI

Kamerabasiertes Multi-Personen-Tracking: Wenn Maschinen sehen können, wohin sich Menschen bewegen

Was ist Personen-Tracking? Beim Personen-Tracking wird die räumliche Position eines oder mehrerer Menschen von einem Computersystem erfasst und im zeitlichen Verlauf nachverfolgt. Je nach Anwendungsfall variieren dabei der Aufbau von Tracking-Systemen und die genutzte Sensorik. Beim kamerabasierten Personen-Tracking bilden Kameras…

KI in der Produktion der Zukunft: 6 Thesen

Bei der Eröffnung der Karlsruher Forschungsfabrik prognostiziert unser Institutsleiter Prof. Jürgen Beyerer (hier rechts im Bild mit Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann), wie Künstliche Intelligenz die Produktion in den kommenden 10 Jahren verändern wird: Es wird mehr wohlspezifizierte maschinelle Intelligenz und Lernfähigkeit…

[Interview] Autonomer Schlepper und UVC-Referenzlabor

Bevor er 2005 ans Fraunhofer IOSB-AST kam, forschte er in Neuroinformatik, entwickelte biomedizinische Hard- und Software für ein Start-up und promovierte bei Jürgen Wernstedt, dem Gründer des IOSB-AST: Dr.-Ing. Andreas Wenzel, Inhaber der Professur »Eingebettete Systeme/Technische Informatik« der Hochschule Schmalkalden…

[Interview] Mit KI dem Nitrat im Grundwasser auf der Spur

Intelligente Systeme, die nachhaltig das gesundheitsgefährdende Nitrat im Grundwasser reduzieren helfen: Darum geht es in dem 2020 gestarteten, vom Bundesministerium für Umwelt mit 2,5 Millionen Euro geförderten Projekt Nitrat-Monitoring (NiMo) 4.0. Beteiligt ist auch die von Dr. Désirée Hilbring geleitete…

[Interview] Modulare, selbstorganisierende Autoproduktion

Wie kann die Automobilproduktion in Zeiten immer größerer Variantenvielfalt und immer schnellerer Produktzyklen wettbewerbsfähig bleiben? Drei Fragen an Dr. Olaf Sauer, Koordinator des Geschäftsfelds Automatisierung und Digitalisierung des Fraunhofer IOSB und Co-Autor einer neu erschienenen Studie zum Thema. Herr Sauer,…

[Interview] Ökosystem für die vernetzte Stadt der Zukunft

Bauhaus.MobilityLab Erfurt: Der Name steht für ein KI-basiertes IKT-Ökosystem, welches in einem besonderen Reallabor rund um intelligente Mobilität, Logistik und Energieversorgung entwickelt und erprobt wird. Das Konzept wurde beim Innovationswettbewerb »Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme« des Bundeswirtschaftsministeriums…