Digitalgipfel 2019 steht ganz im Zeichen von Gaia-X

Nach Thomas Jarzombek ist Gaia-X die Startbahn für den angekündigten KI-Airbus. Fragen im Zusammenhang mit Gaia-X sind:

  • Was bedeutet es für die deutsche Industrie, wenn alle Daten auf amerikanischen Clouds gespeichert und verarbeitet werden?
  • Können auch Daten Teil eines Handelskrieges werden?
  • Kann man aus einer Cloud nach einigen Jahren wieder aussteigen und zu einem anderen Anbieter wechseln?

Gaia-X biete eine vernetzte, offene und interoperabilitäts-gewährende Infrastruktur. Laut Forschungsministerin Anja Karliczek hat Gaia-X seine Wurzeln in der Wissenschaft und zwar im #InternationalDataSpace. Die deutsche Forschung, vor allem #Fraunhofer, habe die Frage nach sicherer Infrastruktur und sicherem Datenaustausch beantwortet. Jedes Unternehmen müsse sich ab jetzt die Frage stellen, wie es Gaia-X nutzen könne. Es sei ein Werkzeug für die wertgebundene Wirtschaft.

Die German Edge Cloud, ein Gemeinschaftsprojekt der #Fraunhofer Gesellschaft und der Friedhelm-Loh-Gruppe ist ein wichtiger Baustein in der Gaia-X-Architektur. Das IOSB entwickelt hier aktuell Komponenten für Industrial Data Analytics für die #Produktion der Zukunft.

Weitere Informationen: https://www.bmbf.de/de/gaia-x-ein-neuer-datenraum-fuer-europa-9996.html.

29.10.2019

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.