Besuchen Sie das Fraunhofer IOSB auf der Hannover-Messe 2019

Liebe Partner und Freunde des IOSB, sehr geehrte Damen und Herren,

auch in diesem Jahr stellt das IOSB auf der Hannover-Messe seine Leistungen und Lösungen aus. Rechtzeitig zur Messe haben wir dazu eine neue Broschüre zum Thema KI und Maschinelles Lernen fertiggestellt, die Sie in der Anlage finden. Auch in diesem Jahr sind wir verteilt als Mitaussteller bei unseren Partnern und Partnerorganisationen vertreten:

  • Auf dem Gemeinschaftsstand »Industrial Security« in Halle 6, D06, zeigen wir IT-Sicherheit für Industrie 4.0: Beobachten Sie die Auswirkungen von Cyberattacken an unserer Modell-Produktionsanlage, die von gängiger Automatisierungs-Hardware gesteuert wird – und erfahren Sie, was Sie dagegen tun können!
  • Als Teil des Smart Electronic Factory e.V. stellen wir Ihnen in Halle 7, D26, unsere PLUGandWORK-Ansätze vor. Zum Einsatz in der German Edge Cloud, einer Neugründung der Loh-Gruppe zeigen wir PLUGandWORK als Konzept zur Vernetzung von Produktionsanlagen und produktionsnaher IT. Dabei bauen wir u.a. auf der OPC Unified Architecture und dem AutomationML™-Standard auf.
  • Auf dem Stand des Industrial Internet Consortiums (IIC) in Halle 8, D23, präsentieren wir das vom IOSB und unserem koreanischen Partner Korea Electronics Technology Institute (KETI) entwickelte Smart Factory Web. Es ist eine vom IIC anerkannte Testumgebung („Test bed“) – mit dem Ziel, smarte Fabriken in Form eines Kapazitätsmarktplatzes zu vernetzen, um Produktionsmöglichkeiten flexibel anpassen und Ressourcen besser auslasten zu können.
  • Auf dem Gemeinschaftsstand der OPC Foundation in Halle 9, A11 läuftauf einem Demonstrator mit aktueller TSN-(Time-Sensitive Networking-)Hardware unsere Implementierung von OPC UA publish/subscribe – die erste echtzeitfähige Open-Source-Implementierung dieses Standards überhaupt (die wir im Rahmen des open62541-Projekts verfügbar machen).
  • Im Kontext des Spitzenclusters »intelligente technische Systeme OWL« zeigen wir in Halle 16, A04, verschiedene Anwendungen zu intelligenter Automatisierung und dem Industriellen Internet der Dinge (IIoT), z.B. INAsense als ein mobiles Sensor-System, das Produktionsdaten von Industrieanlagen erfasst und diese per Mobilfunk an eine Datenbank sendet, wo sie sich dann beispielsweise mit Machine-Learning-Verfahren analysieren lassen. Unternehmen können so Ursachen für Qualitätsdefizite ermitteln oder Anzeichen für eine anstehende Wartung identifizieren. Ebenfalls in Halle 16 / A04: Das Fraunhofer IOSB-INA und das Institut für industrielle Informationstechnik der Hochschule Ostwestfalen-Lippe mit diversen Exponaten.

Eine etwas detailliertere Übersicht über die Stände und den Link auf die jeweiligen Inhalte finden Sie hier: https://www.iosb.fraunhofer.de/servlet/is/97284/.  

Das gesamte Messeteam des IOSB freut sich auf Ihren Besuch,

Ihr Olaf Sauer

18.03.2019

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.