AutomationML: Erste Anwenderkonferenz im Mai

Am 5. und 6. Mai 2010 findet die erste AutomationML-Anwenderkonferenz in Ladenburg statt. Sie steht unter dem Motto „Get Rid of the Paper Interface!“, Gastgeber der Konferenz ist das ABB-Forschungszentrum in Ladenburg bei Mannheim.

Der nahtlose Datenaustausch zwischen verschiedenen Phasen der Anlagenplanung ist als kritischer Flaschenhals für die effiziente Planung und Konsistenz der Planungsdaten bekannt, obwohl diese Art des Datenaustauschs in anderen Domänen längst etabliert ist. AutomationML geht dieses Problem gezielt an, indem das Kopieren von Daten und die so entstehende gefährliche Redundanz verteilter Daten vermieden wird. Stattdessen bietet AutomationML ein gemeinsames Dach für alle Anlagendaten von der Topologie über 3-D-Geometrie und Kinematik bis hin zu Abläufen und logischen Abhängigkeiten an. Es ist damit ein weitgehendes Datenformat für den Anlagenbau der Fertigungs- und der Prozessindustrie, das als offener, kostenfreier und XML-basierter Standard zur Verfügung steht.

In der zweitägigen Konferenz werden in Präsentationen und Workshops das AutomationML-Format motiviert und erläutert, Anwendungsbeispiele diskutiert und frei verfügbare Werkzeuge zur Nutzung von AutomationML vorgestellt. Ein Ausblick zur weiteren Entwicklung des Standards bildet den Abschluss der Veranstaltung.

Weitere Informationen zur ersten AutomationML Anwenderkonferenz stehen auf der Webseite der AutomationML Organisation unter http://www.automationml.org zur Verfügung.

24.02.2010

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.