World Economic Forum: Readiness for the Future of Production Report 2018

Das World Economic Forum hat seinen ersten „Readiness for the Future of Production Report“ vorgelegt. Dieser bewertet, wie gut die Volkswirtschaften der Welt im Hinblick auf die vierte industrielle Revolution positioniert sind. Japan und die USA haben die Nase vorn, wenn es darum geht, ihre Produktionssysteme in Richtung Industrie 4.0 zu transformieren.

Anlässlich seines diesjährigen Meetings im schweizerischen Davos hat das World Economic Forum (WEF) erstmals den „Readiness for the Future of Production Report“ vorgestellt. Dieser zeigt, dass nur 25 Länder optimal positioniert sind, um die Herausforderungen der vierten industriellen Revolution – also die digitale Transformation der Produktion – zu meistern. Der in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen A.T. Kearney erstellte Bericht, der die Auswirkungen von Industrie 4.0 und anderer Key-Technologien auf die Produktionssysteme und Geschäftsmodelle untersucht, liefert eine Momentaufnahme der heutigen globalen Produktionslandschaft und erörtert mögliche Strategien für eine digitale Zukunft.

A new report launched by the World Economic Forum reveals that only 25 countries are in the best position to gain as production systems stand on the brink of exponential change. Recognizing the impact of the Fourth Industrial Revolution and emerging technologies on new production systems and business models, the Readiness for the Future of Production Report 2018, developed in collaboration with A.T. Kearney, provides a snapshot of today’s global production landscape along with potential responses.

Quelle und weitere Informationen: https://www.weforum.org/press/2018/01/manufacturing-transformation-set-to-create-a-two-speed-world

und https://www.industry-of-things.de/wie-reif-ist-die-welt-fuer-die-digitale-produktion-a-679501/

 

Downloads:

FOP_Readiness_Report_2018.pdf

26.01.2018

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.