Neue Bain-Studie: Von der Vision zur Transformation: Digitalisierung ist Chefsache

In ihrer Studie „Von der Vision zur Transformation: Digitalisierung ist Chefsache“ hat die internationale Managementberatung Bain & Company herausgefunden, dass bislang nur etwa 5 % aller Unternehmen weltweit ihre digitalen Ziele erreichen. Dabei wachsen digitale Vorreiter wachsen rund 50 % schneller als der Wettbewerb und sind bis zu 30 % profitabler.

Ob Internet der Dinge (IoT), Advanced Analytics oder künstliche Intelligenz: Digitalisierungsansätze gibt es viele. Doch bislang erreichen nur rund 5 % aller Unternehmen weltweit auch tatsächlich ihre Ziele. Die zu langsame Umsetzung von Digitalisierungsprojekten ist nur ein Grund dafür. Häufig finden in Unternehmen einzelne Leuchtturmprojekte statt. Eine systematische, ganzheitliche Digitalstrategie fehlt jedoch. Das sind Ergebnisse der Studie von Bain & Company.

Digitalisierung ist die Anwendung von digitalen Technologien und Werkzeugen in sämtlichen Prozessen des Unternehmens. Deshalb sind bei einer digitalen Transformation laut den Bain-Experten folgende Maßnahmen unverzichtbar:

  • Interne Wertschöpfungsprozesse optimieren hinsichtlich Durchlaufzeiten, Qualität und Kosten,
  • Kundeninteraktionsprozesse und Schnittstellen neu gestalten durch die nahtlose Integration aller Kommunikationskanäle (Omnikanal-Ansatz),
  • Produkt- und Serviceangebot erweitern durch datenbasierte Anwendungen, die einen klaren Mehrwert für den Kunden bedeuten und dadurch neue Erlösquellen erschließen,
  • neue Geschäftsmodelle entwickeln, etwa IoT-Plattformen, die durch softwarebasierte Anwendungen neue Wachstumschancen eröffnen.

Die Managementberatung verweist weiter darauf: Soll die digitale Transformation gelingen, müssen alle Stakeholder die Strategie kennen und verstehen. Dabei gilt es, sowohl die Zukunft der Branche als auch die Ziele des Unternehmens klar zu formulieren, anschließend die Maßnahmen und Investitionen zu priorisieren sowie Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden und Investoren zu überzeugen. Dies alles sollte schließlich in eine digitale Roadmap mit konkreten Projektzielen und Meilensteinen münden, in ein digitales Betriebsmodell sowie in ein Programm zur Entwicklung einer digitalen Unternehmenskultur. Das Rückgrat für die Umsetzung der Digitalstrategie bilden „Sponsoren“ in allen Bereichen des Unternehmens, die ihre Kolleginnen und Kollegen in persönlichen Gesprächen über die Veränderungen im Detail aufklären.

Quelle und weitere Informationen: https://www.openautomation.de/detailseite/bain-studie-zu-langsame-umsetzung-von-digitalisierungsprojekten.html und http://www.bain.de/publikationen/articles/digitalisierung_ist_chefsache_2018.aspx

Downloads:

Bain-Studie_Digitalisierung-ist-Chefsache_final.pdf

17.09.2018

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.