Konferenz „IT-Sicherheit industrieller Anlagen“ am 6./7.11. in Karlsruhe

Mit zunehmender Vernetzung der Fertigungsanlagen und Maschinen im Rahmen von Industrie 4.0, steigt auch das Angriffsrisiko, so dass es einen besseren Schutz vor Cyber-Angriffen braucht. Wie gelingt die Absicherung von unternehmensübergreifenden Wertschöpfungen? Wie kann IT-Security in vernetzten Produktionsanlagen effizient gestaltet werden? Das sind neue Herausforderungen, die alle Produktionsanlagen und Automatisierungstechniken mit zunehmender Digitalisierung betreffen. Informieren Sie sich über die aktuellen Trends, erkennen Sie Schwachstellen und Risiken!

Die Top-Themen:

– Security by Design – Wie können Produkte sicher entwickelt werden?
– Aus- und Weiterbildung: Schulungsangebot für Cyber-Security, Testumgebungen
– Shopfloor- vs. Office-Security, Zusammenwachsen von OT und IT
– Sichere Funkverbindungen, Funkstandards, Praxisbeispiele
– Business Cases durch IT-Sicherheit: Wie erhöht IT-Sicherheit den ROI?
– Industrial Security in kritischen Produktionen und digitalen Fabriken
– Live-Hacking / Factory Hacking

Lernen Sie Sicherheitsarchitekturen kennen und tauschen Sie Erfahrungen mit Experten aus. Nehmen Sie am 6. und 7. November 2017 in Karlsruhe teil, und treffen Sie vor Ort Experten, die offen über Ihre Erfahrungen aus der Praxis berichten. Erleben Sie Live-Factory-Hacking und lernen Sie die aktuellen Trends kennen.

(Quelle und weitere Infos: https://www.sv-veranstaltungen.de/fachbereiche/fachtagung-it-sicherheit-in-industriellen-anlagen-2/)

Downloads:

its_folder_screen_internet.pdf

29.05.2017

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.