Industrie 4.0 Innovation Award 2019

Der Industrie 4.0 Innovation Award wird 2019 zum vierten Mal von der VDE VERLAG GmbH in Zusammenarbeit mit dem „ZVEI“ und dem „Standardization Council Industrie 4.0“ ausgeschrieben und verliehen. Die Ausschreibung richtet sich an alle Unternehmen und Institutionen aus dem In- und Ausland. Zur Teilnahme zugelassen sind Produkte und Innovationen, die einen gewinnbringenden bzw. unterstützenden Beitrag im Zusammenhang mit Industrie 4.0 leisten. Sie müssen verfügbar sein und einen nachweislichen Industrie-4.0-Bezug haben.

Folgende Kriterien werden bei der Bewertung berücksichtigt:

  1. Förderung der horizontalen oder/und vertikalen Integration durch Unterstützung herstellerunabhängiger Standards; durchgehende Digitalisierung vom Shop Floor bis zum Top Floor.
  2. Service-Orientierung oder Nutzung neuer Geschäftsmodelle
  3. Hoher Rationalisierungsgrad oder Ressourceneinsparung im Fokus
  4. Innovationsgrad bzw. Neuigkeitsausprägung bzw. Konformität zu RAMI 4.0.

Der Fragebogen der Bewerbung muss vollständig ausgefüllt eingereicht werden. Die Eintragungen sind klar, eindeutig und in verständlichem Deutsch zu formulieren, mit elektronischen Medien auszuführen und an die eingangs erwähnte E-Mail-Adresse einzureichen. Die angegebene Zeichenzahl darf nicht überschritten werden. Ein druckbares Produktbild (Auflösung: 300 dpi auf eine Bildbreite von 9 cm) sowie ein druckbares Firmenlogo sollten als jpg-Datei an die Einreichungsmail angehängt werden. Das Datenvolumen der Einreichungs-Mail darf 8 Mbyte nicht überschreiten.

Mit der Teilnahme stimmt jedes Unternehmen zu, dass sein Logo, das Produktbild sowie der eingereichte Text in den Fachmedien des VDE VERLAG publiziert werden dürfen. Pro Unternehmen ist immer nur eine Einreichung möglich! Mitarbeiter von Jurymitgliedern sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Pro Anmeldung wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von € 360,00 zzgl. MwSt. erhoben, die von der VDE VERLAG GmbH nach Eingang der Bewerbungsunterlagen in Rechnung gestellt werden. Für die Top-10-Nominierten wird eine zusätzliche Gebühr in Höhe von € 300,00 zzgl. MwSt. nach der Nominierung erhoben. 

Quelle und weitere Informationen, u.a. die Bewerbungsunterlagen: https://www.openautomation.de/industrie-40/industrie-40-award.html

19.03.2019

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.